Hinweis

Alle mit * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Sicherheitsinformation

Diese Seite befindet sich auf dem SSL-gesicherten Webserver unseres Technologie-Partners Conventex GmbH.

Alle Informationen werden SSL-verschlüsselt übertragen und nach den rechtlichen Datenschutz­bestimmungen verwendet.

Leider keine Anmeldung möglich

Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.
Eine Anmeldung für die Veranstaltung ist daher leider nicht möglich.
Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Die gefährdeten Grundlagen unserer Ernährung

Vorträge der Bio Boden eG und Zukunftstiftung Landwirtschaft - Saatgut und Boden

Veranstaltungsdaten

DatumMi, 20. Mrz. 2019
Einlass ab17:30 Uhr
Uhrzeit18:00 Uhr bis ca. 20:00 Uhr
OrtGLS Bank Stuttgart
Eugensplatz 5, 70184 Stuttgart
VeranstalterBioBoden eG, GLS Bank und Zukunftsstiftung Landwirtschaft
Anmeldung bisMi, 20. Mrz. 2019

Beschreibung

Am BioBoden-Tag in der GLS Bank Stuttgart am 20. März gibt es für alle Interessierten die Gelegenheit, sich mit den Themen Saatgut und Boden näher zu beschäftigen. Gleichzeitig können sich die Mitglieder der Region mit Fragen und Anregungen einbringen oder einfach hören, was es Neues gibt.

Boden und Pflanze leben in einer Symbiose, die uns Menschen das Leben erst ermöglicht. Der Schutz dieser bedrohten Daseinsvorsorge gehört zu den wichtigsten Aufgaben unserer Zeit. Dafür stellen die Zukunftsstiftung Landwirtschaft und die BioBoden Genossenschaft in zwei Kurzvorträgen Ihre Arbeit vor und laden anschließend zur Diskussion ein:

 

Oliver Willing - Zukunftsstiftung Landwirtschaft

Eines der ältesten Kulturgüter der Menschheit, das Saatgut, wird zunehmend zum Rohstoff der Biotechnologie und der Börse. Zunehmend stellt sich die Frage, ob über die Zukunft unserer Ernährung und die dabei angewendeten Züchtungsmethoden nur noch global agierende Agrarkonzerne bestimmen. Welche Auswirkungen hat das auf unseren Alltag? Gibt es alternative Ansätze? Welche Bedeutung hat eine eigenständige Öko-Züchtung?

Die Zukunftsstiftung Landwirtschaft ist seit über 18 Jahren für das Saatgut aktiv und wird aus dieser Arbeit berichten


Jasper Holler - BioBoden Genossenschaft

Fruchtbarer Boden ist die Grundlage unserer Existenz. Er versorgt uns mit Lebensmitteln, sauberem Wasser und bindet mehr CO2 als der Regenwald. Trotzdem haben es Biolandwirte vermehrt schwer, sich am Bodenmarkt gegen nicht-nachhaltige Nutzungsinteressen zu behaupten. Mit der Sicherung des Bodens für eine nachhaltige Biolandwirtschaft gibt die BioBoden Genossenschaft jedem Menschen die Möglichkeit, sich ganz einfach für die Grundlage seiner Ernährung einzusetzen.

 

Für alle, die persönlich mit der BioBoden Genossenschaft sprechen wollen, wird Jasper Holler von der BioBoden eG bereits am Nachmittag vor Ort sein. Zwischen 14.00 und 17.00 Uhr können Sie persönliche Beratungs- und Informationsgespräche vereinbaren, um Fragen rund um die Arbeit von BioBoden und die Mitgliedschaft zu besprechen.

Terminanfrage per Mail an info@bioboden.de oder unter 0234-41470200

 

Die GLS Bank Stuttgart, die Zukunftsstiftung Landwirtschaft und die BioBoden Genossenschaft laden Sie herzlich ein diesem spannenden Diskussionsabend ein.

 

 



Am BioBoden-Tag in der GLS Bank Stuttgart am 20. März gibt es für alle Interessierten die Gelegenheit, sich mit den Themen Saatgut und Boden näher zu beschäftigen. Gleichzeitig können sich die Mitglieder der Region mit Fragen und Anregungen einbringen oder einfach hören, was es Neues gibt.

Boden und Pflanze leben in einer Symbiose, die uns Menschen das Leben erst ermöglicht. Der Schutz dieser bedrohten Daseinsvorsorge gehört zu den wichtigsten Aufgaben unserer Zeit. Dafür stellen die Zukunftsstiftung Landwirtschaft und die BioBoden Genossenschaft in zwei Kurzvorträgen Ihre Arbeit vor und laden anschließend zur Diskussion ein:

 

Oliver Willing - Zukunftsstiftung Landwirtschaft

Eines der ältesten Kulturgüter der Menschheit, das Saatgut, wird zunehmend zum Rohstoff der Biotechnologie und der Börse. Zunehmend stellt sich die Frage, ob über die Zukunft unserer Ernährung und die dabei angewendeten Züchtungsmethoden nur noch global agierende Agrarkonzerne bestimmen. Welche Auswirkungen hat das auf unseren Alltag? Gibt es alternative Ansätze? Welche Bedeutung hat eine eigenständige Öko-Züchtung?

Die Zukunftsstiftung Landwirtschaft ist seit über 18 Jahren für das Saatgut aktiv und wird aus dieser Arbeit berichten


Jasper Holler - BioBoden Genossenschaft

Fruchtbarer Boden ist die Grundlage unserer Existenz. Er versorgt uns mit Lebensmitteln, sauberem Wasser und bindet mehr CO2 als der Regenwald. Trotzdem haben es Biolandwirte vermehrt schwer, sich am Bodenmarkt gegen nicht-nachhaltige Nutzungsinteressen zu behaupten. Mit der Sicherung des Bodens für eine nachhaltige Biolandwirtschaft gibt die BioBoden Genossenschaft jedem Menschen die Möglichkeit, sich ganz einfach für die Grundlage seiner Ernährung einzusetzen.

 

Für alle, die persönlich mit der BioBoden Genossenschaft sprechen wollen, wird Jasper Holler von der BioBoden eG bereits am Nachmittag vor Ort sein. Zwischen 14.00 und 17.00 Uhr können Sie persönliche Beratungs- und Informationsgespräche vereinbaren, um Fragen rund um die Arbeit von BioBoden und die Mitgliedschaft zu besprechen.

Terminanfrage per Mail an info@bioboden.de oder unter 0234-41470200

 

Die GLS Bank Stuttgart, die Zukunftsstiftung Landwirtschaft und die BioBoden Genossenschaft laden Sie herzlich ein diesem spannenden Diskussionsabend ein.

 

 

Hinweis

Alle mit * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Sicherheitsinformation

Diese Seite befindet sich auf dem SSL-gesicherten Webserver unseres Technologie-Partners Conventex GmbH.

Alle Informationen werden SSL-verschlüsselt übertragen und nach den rechtlichen Datenschutz­bestimmungen verwendet.

www.visora.de
;